Med Kurse QualitätGolf Tennis

Golfspezifische Therapie umfasst die Behandlung von Beschwerden, die durch den Golfsport erworben wurden. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der Golferellenbogen - eine muskuläre Überlastung an der Innenseite des Ellenbogens.
Dies ist allerdings nur ein Beispiel. Weitere Überlastungen können etwa im Bereich der Halswirbelsäule, der Brustwirbelsäule oder in der Schulter auftreten.
Durch meine Ausbildung als Golfphysiotherapeutin habe ich mich intensiv mit den Bewegungsmustern und den Kräften auseinander gesetzt, die beim Golfspielen auftreten und kann meine Therapie - nach ärztlicher Diagnose und privater Verordnung - darauf ausrichten.

Zum anderen umfasst die golfspezifische Therapie auch die Vorbereitung auf das Golfspiel etwa nach einer Verletzung oder muskulären Beschwerden. Hier werden die Muskeln, die Koordination und das Gleichgewicht auf den Golfsport hin trainiert, um eine erneute Verletzung oder Überlastung zu vermeiden, bzw. verletzte oder überlastete Strukturen zu entlasten. Ihr Körper wird entsprechend den Anforderungen des Golfsports speziell trainiert.